Zeitungsanzeige Roman Wagner

WATT? Äh…Wie bitte!

Werbung, die wirkt. Mit dieser Werbeanzeige haben wir den Kreativ-Wettbewerb „Print trifft Kreativ“ im Jahr 2017 gewonnen.

Manchmal entstehen Ideen durch einen Zufall und so war es bei der Anzeige „WATT?“. Natürlich hat unser Team wieder viel Zeit mit der Ideenfindung zum Wettbewerb verbracht. Natürlich haben wir uns tief in die Materie eingearbeitet. Und natürlich sind dabei auch wieder zahlreiche Entwürfe entstanden.
Da unser Team sehr „international“ aufgestellt ist – also Trierer und Nicht-Trierer – stehen wir intern immer mal wieder vor gewissen Sprachbarrieren. Und so ist die Entstehung der Anzeige auch relativ schnell erzählt.

„Wie bitte?“ „Dat heißt watt!“

Es war eine spannende Herausforderung, eine auffallende und humorvolle Anzeige zu gestalten, die dabei stets respektvoll mit dem Thema Schwerhörigkeit umgeht. In den Gesprächen mit Roman Wagner und seinem Team konnten wir erfahren, dass schlechtes Hören nicht nur Menschen jeden Alters betrifft, sondern auch oftmals deren Angehörige. Viele Betroffene nehmen lieber schlechtes Hören in Kauf, nur um kein großes Hörgerät tragen zu müssen. Dabei sind die Geräte heute kaum noch sichtbar.

Mit dem Aufhänger „WATT?“ (zu Deutsch „Wie bitte?“) wollen wir Betroffene und Angehörige gleichermaßen ansprechen, die Kernaussage folgt jedoch etwas weiter unten – Hören ist Lebensqualität.

 

Information
Kunde:

Roman Wagner Hörgeräte

Kategorie:

Grafikdesign

Datum:

1. November 2017

Tags:

Anzeige, Grafikdesign, Zeitung